Verkehrsunfall mit Überschlag

Bilder/Texte von Winfried Weber

Unfallstelle-reinigen
Einsatzdatum:24.12.2013
Einsatzstichwort:VU Pkw mit eingeklemmter Person
Alarmierung:07:26 Uhr
Einsatzstelle:GVS Austraße, Unterfaustern
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 21/1 + 40/1 +11/1, Schwarzenberg 44/1, Kleinaign 43/1, Neukirchen 11/1 + 21/1 + 40/1, Cham 6, Cham 1/2




Wegen Reifglätte rutscht ein Pkw in Straßengraben und spießt sich am Durchlassrohr

Eschlkam/OT Unterfaustern. Auf der sog. Austraße fahren zwei Frauen von Neukirchen in Richtung Eschlkam. 200 Meter vor dem Köpplanderlhof kommt die Fahrerin eines Ford Fiesta wegen plötzlich auftretender Reifglätte nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug schlittert in den Straßengraben und prallt an das Durchlassrohr aus Beton. Der Pkw wird in die Luft geschleudert und kommt mehrere Meter entfernt auf der Beifahrerseite über dem Straßengraben zum Liegen.
Die Fahrerin kann sich selber aus dem Fahrzeug befreien, ihre Beifahrerin hat sich an der Schulter verletzt. Nach Notrufeingang alarmiert die Leitstelle Regensburg die Ortswehr Schwarzenberg sowie Eschlkam und Neukirchen wegen des hydraulischen Rettungssatzes, sowie die Kleinaigner Wehr zwecks Verkehrsumleitung.
Daneben fahren zwei Rettungswagen des BRK sowie zwei Notärzte die Unfallstelle an.
Die erste Frau wird vom Rettungsdienst und Notarzt im RTW versorgt. Bei der Beifahrerin muss erst eine Rettungsbühne aufgebaut werden, um an die Frau zu gelangen. Mehrere Männer heben sie dann über die Fahrertür ins Freie. Beide Frauen sind verletzt und werden in ein Krankenhaus gebracht.
Während der Bergungsarbeiten wird die GVS für den Verkehr durch die Feuerwehr gesperrt.
Am Fahrzeug entsteht Totalschaden. Den Unfallhergang bearbeiten Beamte der Further Polizeiinspektion.
Zur Unterstützung der Einsatzkräfte sind KBI M. Bierl, KBM C. Scheuer und Einsatzleiter RD vor Ort.
Nachdem die Fahrbahnverschmutzung abgekehrt ist und ein Räumfahrzeug des Eschlkamer Bauhofs die Straße mit Salz abgestreut hat, verlassen die ersten Kräfte die Unfallstelle. Das Wrack wird abgeschleppt, Warnschilder aufgestellt.
 

Bilder zum Einsatz:

UnfallstelleEintreffen-am-UnfallortUnfallstelle-reinigenPerson-befreitVordringen-mit-RettungsbuehDurchlassrohrPersonenbefreiungEisatzstelle

Zurück