Kaminbrand in Schachten

Bilder/Texte von Winfried Weber

Atemschutz_Bereit
Einsatzdatum:20.12.2014
Einsatzstichwort:Kaminbrand, B 2
Alarmierung:17:54 Uhr
Einsatzstelle:Eschlkam, OT Schachten
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 21/1 + 40/1, Kleinaign 43/1




Aufmerksamer Nachbar bemerkt Funkenflug aus Schornstein und verhindert Schlimmeres

Eschlkam/OT Schachten. Ein Kaminbrand in einem ehemaligen Bauernhaus in Schachten rief die örtliche Feuerwehr auf den Plan. Nachdem der Nachbar meterhohen Funkenschlag aus dem Schornstein seines Nachbarhauses bemerkt, läuft er zum Nachbarn und macht ihn auf die Gefahr aufmerksam. Gemeinsam entfernen sie Brandgut aus dem Kaminofen in der Küche und verschließen die Luftzufuhr. Gleichzeitig alarmiert die Tochter des Nachbarn telefonisch die Feuerwehr. Von der Regensburger Leitstelle werden die örtlich zuständige Wehr Kleinaign und die Eschlkamer Wehr wegen des Atemschutzes und der Wärmebildkamera an den Brandort geschickt. Vor Ort wird zur Absicherung gegen Brandgefahr für alle Fälle von der Kleinaigner Wehr eine B-Leitung vom nahen Hydranten über eine TS 8 zum Haus aufgebaut. Ausgerüstet mit schwerem Atemschutz dringt ein Trupp der Eschlkamer Wehr ins Haus vor und kontrolliert mit der WBK den Kamin in den verschiedenen Geschossen und im angrenzenden Fußboden. Es werden keine erhöhten Temperaturen festgestellt.
Nachdem der Bezirkskaminkehrer den Kamin gründlich von oben nach unten gekehrt hat und die Temperatur am Kamin nochmals gemessen wurde, können die Wehren ihre Gerätschaften wieder abbauen und nach einer Stunde vom Brandort abrücken.

Bilder zum Einsatz:

LagebesprechungWasserversorgungAtemschutz_BereitBereitstellungGlutreste

Neuere Einsätze:

Scheunenbrand in Großaign

Zurück