Rauchwarnmelder schlägt Alarm

Bilder/Texte von Franz Meidinger, Winfried Weber

Einstieg
Einsatzdatum:19.08.2023
Einsatzstichwort:Auslösen Rauchwarnmelder
Alarmierung:13:01
Einsatzstelle:Waldschmidtplatz
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 21/1, Cha 6/1, RD Bad Kötzting, Pol Furth




Anwohner verständigen die Feuerwehr

Eschlkam. Weil ein Rauchwarnmelder im 1. Stock eines Wohnhauses am Waldschmidtplatz beständig Alarm schlägt und von den Bewohnern niemand zu Hause ist, verständigen Anwohner sicherheitshalber die Feuerwehr.
Die Eschlkamer Wehr rückt mit TLF und MZF aus. An der EST angekommen, kann man deutlich den Warnton des Rauchwarnmelders durch ein geöffnetes Fenster im 1. Stock bis auf die Straße hören. Allerdings keinen Rauch oder Brandgeruch. Weil nach dem Läuten der Türglocke niemand öffnet, entschließen sich der Ortskommandant M. Pongratz und der zuständige KBM M. Gutscher nach telefonischer Rücksprache mit der zuständigen Polizeidienststelle, mittels Steckleiter in den 1. Stock durch das geöffnete Fenster vorzudringen und den eventuellen Brandherd ausfindig zu machen.
Eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera im Raum ergab keine erhöhten Temperaturen. Wie vermutet war die Batterie des Rauchwarnmelders fast leer und hat sich so bemerkbar gemacht.
So wurde der Rauchmelder außer Betrieb gesetzt und auf die Rückkehr der Bewohner gewartet, die telefonisch verständigt worden waren.
Nachdem kein Brand festgestellt wurde, wurde die EST an die Hauseigentümerin übergeben, die sich sehr dankbar zeigte.
Zur Sicherheit der eventuell benötigten AT-Träger war vom BRK ein Fahrzeug samt Besatzung an die EST gekommen.
Ein Einsatz unter schwerem Atemschutz in der kompletten Schutzkleidung wäre bei Außentemperaturen von weit über 30 Grad sicher eine große körperliche Belastung gewesen.
Nach 30 Minuten konnten alle Einsatzkräfte die EST wieder verlassen. Auch wenn es dieses Mal nur ein Fehlalarm war, so haben die Anwohner alles richtig gemacht. Lieber einmal umsonst ausrücken als einmal zu spät. Die Feuerwehr bedankte sich deshalb ausdrücklich bei den aufmerksamen Nachbarn, die im Ernstfall Schlimmeres verhindert hätten.

Bilder zum Einsatz:

EinstiegRauchmelder-deaktiviertAbsicherung

Zurück