Pkw landet im Regenrückhaltebecken

Bilder/Texte von Winfried Weber

Pkw-versenkt
Einsatzdatum:29.07.2016
Einsatzstichwort:VU Pkw, Pkw im Wasser
Alarmierung:11:39 Uhr
Einsatzstelle:St 2140, 500 m vor der Landesgrenze
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 20/1 + 41/1, Großaign, 47/1




Junge Frau kommt mit ihrem Skoda von der Fahrbahn ab, durchbricht einen Zaun, prallt an einen Baum und landet kopfüber in einem Regenrückhaltebecken

Eschlkam/Neuaign. 500 Meter nach der Landesgrenze kommt eine 20-jährige Tschechin mit ihrem Skoda Oktavia von der Staatsstraße ab, rutscht 200 Meter über Böschung und Wiese, ehe sie die Umzäunung eines Regenrüchkaltebeckens überfährt, dabei eine Linde streift und schließlich mit dem Dach nach unten im Becken liegen bleibt. Wegen der starken Regenfälle der letzten Woche ist das Becken gut gefüllt. Die Fahrgastzelle des Autos ist fast komplett unter Wasser. Die junge Frau kann sich über die hintere Tür aus dem Fahrzeug befreien und schwimmt an Land. Sie ist verletzt und muss vom Rettungsdienst versorgt werden.
Zur Einsatzstelle werden die Wehren aus Großaign und Eschlkam alarmiert. Zum einen zur Verkehrsregelung während der Bergung, zum anderen zur Unterstützung bei den Bergearbeiten und um Öl auf dem Gewässer zu binden. Dazu wird eine schwimmende Ölsperre eingebracht. Um an das Fahrzeug zu gelangen, muss der Zaun mittels Bolzenschneider durchtrennt werden. Zu Beginn ist unklar, ob noch eine weitere Person im Fahrzeug ist. Deshalb ist Eile geboten.
Ein Radlader aus der tschechischen Republik nimmt den Pkw an der Hinterachse, hebt ihn aus dem Teich und bringt ihn Richtung Zufahrt. Von dort wird er durch einen Abschleppwagen verladen und abtransportiert.
Die Polizei Furth übernimmt die Sachbearbeitung, das Wasserwirtschaftsamt und das zuständige Straßenbaumt sind informiert.

Bilder zum Einsatz:

BergungPkw-im-RegenbeckenLagebesprechungOelsperreEinsatzstelleAbschleppwagenPkw-aus-WAsserPkw-versenktRadladerPkw-am-SeilSpuren-im-Gras

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25

LF 16/12

LF 8/6

Zurück