Landwirtschaftliches Gespann verliert Teil seiner Ladung

Bilder/Texte von Michael Gutscher und Winfried Weber

Ladung-aufsammeln
Einsatzdatum:08.08.2016
Einsatzstichwort:THL Fahrbahnverunreinigung St 2140
Alarmierung:14:24 Uhr
Einsatzstelle:St 2140, kurz nach Einmündung Neukirchener Str.
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 20/1 + 41/1




Auf Höhe des Sportplatzes verliert ein landwirtschaftliches Gespann einen Teil der Getreideladung auf einer Länge von 100 Metern

Eschlkam. Auf der St 2140 transportiert ein Landwirt in seinem Anhänger gerade gedroschenes Getreide vom Feld, als sich am Anhänger die hintere Bordwand löst. Ein großer Teil der Ladung ergießt sich auf einer Länge von 100 Meter auf der Staatsstraße. Der zuständige Straßenmeister fährt zufällig hinter dem Gespann und macht den Fahrer mit Lichtzeichen und Hupe auf seinen technischen Defekt aufmerksam. Dieser hält daraufhin an.
Der Straßenmeister lässt die Feuerwehr Eschlkam zum Absichern der Einsatzstelle alarmieren. Der Landwirt kümmert sich um die Beseitigung des Verkehrshindernisses. Ein Radlader hebt die mit Schaufel und Besen von Hand zusammengekehrten Getreidekörner in bereitstehende Anhänger.
Für eine Stunde wird der Verkehr von der Feuerwehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet und beim Zusammenkehren der Körner geholfen.

Bilder zum Einsatz:

VerkehrsregelungStrassenkehrenAbsperrenLadung-aufsammelnAbsicherun

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25

LF 16/12

Zurück