Brand Silo Schreinerei in Eschlkam

Bilder/Texte von Winfried Weber

Verkehrsabsicherung
Einsatzdatum:31.12.2015
Einsatzstichwort:Brand Silo Schreinerei
Alarmierung:12:08
Einsatzstelle:Eschlkam, Mauthstraße
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 20/1 + 41/1, Großaign 47/1, Schwarzenberg 44/1, Kleinaign 44/1, Stachesried 47/1, Furth 10/1 + 30/1 +40/1, Neukirchen 21/1 + 11/1 + 40/1




Beim Nachheizen entstehende Staubwolke löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Eschlkam. Beim Nachheizen der Hackschnitzelheizung einer Schreinerei in der Mauthstraße in Eschlkam entsteht eine größere Staubwolke. Die Hackschnitzelheizung befindet sich unter dem Spänebunker. Besorgte Anwohner alarmieren die Feuerwehr. Diese rückt wegen des besonderen Brandobjektes mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an. Sämtliche Wehren des Marktes Eschlkam, sowie die Wehren aus Furth und Neukirchen rücken an. Der Besitzer kann aber dem örtlichen Einsatzleiter beim Eintreffen an der Einsatzstelle Entwarnung geben. Dieser lässt per Funk die meisten Wehren die Alarmfahrt abbrechen. Zur Sicherheit bleiben die Eschlkamer Ortswehr mit 2 Trupps unter Atemschutz und WBK und die Kleinaigner Wehr zur örtlichen Verkehrsumleitung vor Ort. Die Drehleiter aus Furth fährt das Brandobjekt ebenso an und kontrolliert mit der Wärmebildkamera das Dach des Siloturmes. Es können keinerlei auffälligen Temperaturen festgestellt werden. Daraufhin entlässt der Einsatzleiter, Kdt. M. Rötzer, alle verbliebenen Wehren aus dem Einsatz.

Bilder zum Einsatz:

LagebesprechungVerkehrsabsicherungKontrolle-mit-WBK

Fahrzeuge im Einsatz:

TSF

TLF 16/25

LF 16/12

Historie: TSF

LF 8/6

LF 8/6

Zurück