Zimmerbrand in Furth im Wald

Bilder/Texte von Winfried Weber

Ohne-Befund
Einsatzdatum:29.01.2020
Einsatzstichwort:Zimmerbrand
Alarmierung:19:02 Uhr
Einsatzstelle:Furth im Wald, Bräuhausgasse
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 20/1 + 41/1, Furth 10/1 + 21/1 + 30/1 + 40/1 + 40/2, Grabitz 41/1, Schafberg 40/1, Daberg 47/1, Cham 6/1, RD Furth, Pol Furth




Aufmerksamer Spaziergänger bemerkt Funkenflug auf einem Wohnhaus.

Furth im Wald/Bräuhausstraße. Bei seinem abendlichen Spaziergang bemerkt ein Mann Funkenflug aus dem Schornstein eines Wohnhauses in der Bräuhausstraße. Er setzt den Notruf über 112 ab und die Leitstelle Regensburg alarmiert die Wehren aus Furth im Wald, Grabitz, Daberg, Schafberg und Eschlkam (weil sie gerade vom letzten Einsatz einrücken und sofort durchstarten können) zu einem Zimmerbrand. Vor Ort wird mit der Wärmebildkamera der Further Wehr die Temperatur des Schornsteins gemessen, allerdings ohne nennenswerten Befund. Auch im Haus wird der Kamin mit der WBK gemessen, allerdings im normalen Bereich beim Heizbetrieb. Vermutlich haben sich beim Nachheizen Funken abgesetzt. Die Feuerwehren können nach 30 Minuten wieder abrücken und die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben.
Abschließend sei dazu bemerkt, dass die Feuerwehr lieber einmal umsonst alarmiert wird, als einmal zu spät!

Bilder zum Einsatz:

Kontrolle-mit-WBKKontrolle-DrehleiterOhne-BefundEinsatz-EndeTrupps-unter-PA

Fahrzeuge im Einsatz:

MZF

TLF 16/25

LF 16/12

Zurück