Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Neukirchen-Austraße

Bilder/Texte von Michael Gutscher und Winfried Weber

Anfahrt
Einsatzdatum:13.05.2016
Einsatzstichwort:VU Pkw mit Überschlag mit eingeklemmter Person
Alarmierung:06:58 Uhr
Einsatzstelle:Neukirchen b. Hl. Blut, Austraße Höhe Abzw. Brünst
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 20/1, Neukirchen 11/1 + 40/1 + 21/1




Auf der Austraße 500 Meter nach der Abzweigung nach Brünst kommt es am Freitagmorgen zu einem schwerem Verkehrsunfall, bei dem die Fahrerin mittelschwer verletzt wird.

Neukirchen b. Hl. Blut/OT Brünst. Auf der sogenannten Austraße ist eine 21-jährige Fahrerin allein mit ihrem SEAT in Richtung Neukirchen unterwegs. 500 Meter nach der Abzweigung nach Brünst gerät sie rechts von der Straße, spießt sich am Straßengraben und überschlägt sich mehrmals. Das Fahrzeug prallt schließlich mit dem Unterboden der Fahrerseite in etwa 1,5 Meter Höhe an eine massive Birke. Dabei wird der Türschweller in den Fahrgastraum gedrückt, so dass zwischen den Pedalen und dem Boden keine fünf Zentimeter Platz sind. Die ganze Fahrgastzelle ist durch den Überschlag und den heftigen Aufprall so deformiert, dass sich die Fahrertür nicht mehr öffnen lässt. Andere Verkehrsteilnehmer alarmieren die Rettungskräfte. Neben dem Rettungsdienst aus Furth und einem Notarzt werden die Wehren aus Neukirchen und Eschlkam wegen des hydraulischen Rettungssatzes zum Einsatz alarmiert. Mit schwerem Gerät öffnen die Neukirchner Kollegen die Fahrertür und übergeben die mittelschwer verletzte Frau dem Rettungsdienst, der sie ins Krankenhaus bringt.
Bis zur Bergung des Unfallfahrzeugs wird die Austraße von den Feuerwehren gesperrt.

Bilder zum Einsatz:

AnfahrtFahrerseiteSeitenansichtAbsperrungFrontInnenraum

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25

Zurück