Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Staatsstraße 2140 in Großaign

Bilder/Texte von Winfried Weber

VU-Grossaign_Baum
Einsatzdatum:20.01.2013
Einsatzstichwort:VU mit eingeklemmter Person
Alarmierung:02:06 Uhr
Einsatzstelle:St 2140, kurz nach Ortseingang aus Richtung Seugenhof
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 21/1 + 40/1, Großaign 47/1, Neukirchen 40/1




Zur Befreiung eines eingeklemmten Audi-Fahrers werden neben der Ortswehr Großaign die Wehren aus Eschlkam und Neukirchen mit ihrem hydraulischen Rettungssatz alarmiert.

Eschlkam/OT Großaign. Auf der Staatsstraße 2140 kommt kurz nach dem Ortseingang von Großaign ein junger Fahrer aus dem Gemeindebereich Eschlkam mit seinem schwarzen Audi 80 älteren Baujahrs am Sonntagmorgen gegen 02.00 Uhr auf die linke Straßenseite, versucht noch zu bremsen, gerät auf glatter Fahrbahn ins Schleudern, prallt mit dem Heck gegen einen Baum, entwurzelt diesen und überschlägt sich mehrmals.
Durch den Lärm aufgeschreckte Anwohner verständigen per Notruf die Rettungskräfte. Wegen der unübersichtlichen Lage werden neben der Großaigner Feuerwehr zwecks Ausleuchten der Unfallstelle und Verkehrsregelung die Wehren aus Eschlkam und Neukirchen mit ihren hydraulischen Rettungssätzen alarmiert, um den eventuell eingeklemmten Fahrer bei Minus 7 Grad notfalls befreien zu können. Von Sirene und Piepser aus dem Schlaf gerissen, eilen 40 Feuerwehreinsatzkräfte dem Verunfallten zu Hilfe. Der Fahrer konnte sich inzwischen über die Rücksitzbank selbst aus dem Autowrack befreien und findet bei einem Anwohner bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst eine offene Tür und ein warmes Zimmer.
Ortskommandant Franz Pongratz trifft mit seinen Mannen nach wenigen Minuten am Unfallort ein und gibt für die anrückenden Kräfte Entwarnung. Die Wehren Eschlkam und Neukirchen werden über Funk wieder abbestellt und können die Alarmfahrt abbrechen.
Die Großaigner Kameraden leuchten mit dem Flutlichtstrahler die Unfallstelle aus, entfernen mittels Motorsäge den entwurzelten Baum vom Unfallfahrzeug und regeln den Verkehr an den abgestellten Rettungsfahrzeugen vorbei.
Der junge Fahrer wird schwerverletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert.
Am Audi entsteht Totalschaden.
Zur Unfallaufnahme kommt eine Streife der POL aus Furth im Wald.

Bilder zum Einsatz:

VU-Grossaign_HeckseiteVU-Grossaign_BremsspurenVU-Grossaign_Audi80VU-Grossaign_Unfallstelle-aVU-Grossaign_BaumVU-Grossaign_BeifahrerseiteVU-Grossaign-ST2140

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25 TLF 16/25

LF 16/12 LF 16/12

Historie: MZF Historie: MZF

LF 8/6 LF 8/6

Zurück