Tödlicher Verkehrsunfall B 20 bei Weiding

Bilder/Texte von Winfried Weber

Gesperrte-B20
Einsatzdatum:09.12.2021
Einsatzstichwort:THL 4 - VU Lkw, Person eingeklemmt
Alarmierung:11:24
Einsatzstelle:B 20, Höhe Warmleiten
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 20/1, Arnschwang 21/1 + 43/1 + 81/1, Furth 12/1 + 21/1 + 40/1+ 60/1, Weiding 21/1, Cham 3, Cham 6/2, RD Cham, Furth i. Wald, NA, Pol Furth




Golf-Fahrer kommt auf der B20 ins Schleudern und stößt frontal mit Lkw zusammen.

Weiding/B 20. Bei Schneetreiben kommt der Fahrer eines Golf auf der B 20 auf der Überholspur bei Warmleiten ins Schleudern und stößt frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen, der Kleintransporter geladen hat. Der Fahrer des Pkw wird in seinem Pkw eingeklemmt. Nach Notrufeingang eilen die Wehren aus Weiding, Arnschwang, Furth im Wald und Eschlkam zu Hilfe, um den Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug zu befreien. Auch der BRK-Rettungsdienst eilt mit drei Rettungswägen und 2 Notärzten zu Hilfe. Doch alle Bemühungen bleiben leider erfolglos. Der ersteintreffende Notarzt kann nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Mann ist vermutlich sofort tot gewesen. Der beteiligte Lkw-Fahrer bleibt unverletzt, hat aber einen Schock erlitten. Durch den Aufprall wurde der Anhänger des Lkw auf das Zugfahrzeug geschoben und sämtliche Klleintransporter auf der Ladefläche beschädigt.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird ein Gutachter hinzugezogenn
Für die Dauer der Unfallermittlung und der Räumung der Unfallstelle sperren die Wehren die B 20 komplett in beide Richtungen, leiten den Verkehr bei Weiding bzw. Furth im Wald aus, streuen Ölbindemittel auf die Fahrbahn. Rettungsdienstleiter Tobias Muhr veranlasst die Alarmierung der Notfallseelsorge zur Betreuung der Angehörigen. Ein Pfarrer spricht an der Unfallstelle Sterbegebete.

Bilder zum Einsatz:

Jede-Hilfe-kommt-zu-spaetVollsperre-B20Rettungsgeraet-bereitEinsatzbesprechungGesperrte-B20Betraechtlicher-SchadenOel-binden

Fahrzeuge im Einsatz:

MZF

TLF 16/25

Zurück