Octocopter unter Einsatzbedingungen

Bilder/Texte von Stefan Thanner

Drohne-Eschlkam
Einsatzdatum:06.07.2013
Einsatzstichwort:Luftaufklärung bei Waldbrandübung
Alarmierung:13 Uhr
Einsatzstelle:Dieberg
Beteiligte Einheiten:Feuerwehren des Inspektionsbereiches Roding, Thürnstein 11/1 + 43/1 + 81/1 ; Lohberg 21/1, Arrach 12/1, Katzbach 12/1; Eschlkam 11/1




Neu entwickelte Drohne bei Waldbrandübung getestet.

Walderbach/Dieberg. Im Rahmen einer Waldbrandübung im Inspektionsbereich Roding konnte das Drohnenteam der Feuerwehr Eschlkam sowie das Ingenieursteam der Universität Regensburg eine völlig neu entwickelte Drohne für den Feuerwehreinsatz testen.

Schon am Vormittag zeigten die Flughelfergruppen aus Thürnstein/Lohberg und aus Amberg ihr Können. Ein Polizeihubschrauber brachte das rettende Nass im Außenlastbehälter an die angenommenen Brandherde.

Am Nachmittag überzeugten die Bodenkräfte mit ihrer Schlagkraft alle anwesenden Zuschauer bei der Bekämpfung eines Waldbrandes. Innerhalb kurzer Zeit bauten mehrere Feuerwehren eine B-Leitung vom Fuchssee über mehrere Kilometer bis zum angenommenen Brandherd auf. Eine zweite B-Leitung konnte über mehrere Tanklöschfahrzeuge, welche im Ringverkehr zur Abgabestelle fuhren, gespeist werden.

Dankenswerter Weise durfte auch die Feuerwehr Eschlkam die von der Hochschule Regensburg ganz neu entwickelte Drohne testen. Obwohl nicht als Präsentation gedacht, weckte die achtflüglige Drohne reges Interesse sowohl bei den Fachkräften von der Feuerwehr, als auch bei den vielen Zuschauern.

Für das angereiste Ingenieursteam des Entwicklungszentrums der Hochschule Regensburg hatte sich die Reise gelohnt. So konnte man Verbesserungsvorschläge in die weitere Entwicklung aufnehmen, so dass eine Einsatzdrohne entsteht, die auf die exakten Bedürfnisse im Katastrophenschutz abgestimmt ist. Jetzt schon beeindruckend war die stabile und ruhige Lage der Drohne in der Luft, obwohl Windböen die belaubten Bäume bewegten.

Beeindruckt war unser Drohnenteam aber von den vielen Kindern, Müttern und Männern der hiesigen Bevölkerung, die als begeistere Beobachter die tolle Zusammenarbeit der Feuerwehren bei der Waldbrandbekämpfung würdigten. Diese Wertschätzung der Bevölkerung muss hier ausdrücklich erwähnt werden, weil sie nicht selbstverständlich ist.

Ein großer Dank gilt der Einsatzleitung und den Organisatoren im Landkreis Cham, die durch die Ausarbeitung des Konzeptes und die Organisation dieser Großübung wertvolle Erfahrungen für das Drohnenteam der Feuerwehr Eschlkam möglich gemacht haben.

Bilder von der Übung der Flughelfergruppen finden Sie unter www.kbi-bad-koetzting.de.

Bilder zum Einsatz:

AufklaerungsflugDrohne-EschlkamDrohnenflug

Fahrzeuge im Einsatz:

Historie: MZF Historie: MZF

Zurück