Gemeinsame Übung der Gemeindefeuerwehren Eschlkam

Bilder/Texte von Winfried Weber

Aufbau
Einsatzdatum:20.09.2019
Einsatzstichwort:Brand Werktstatt, Wohnhaus in Gefahr
Alarmierung:19:00
Einsatzstelle:Holland
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 20/1 + 41/1, Schwarzenberg 44/1, Kleinaign 44/1, Großaign 47/1, Stachesried 47/1, Warzenried 47/1, Neukirchen 10/1 + 30/1 + 40/1, Sengebühl 49/1, Cha 6/1,




Übung der sechs Wehren der Marktgemeinde Eschlkam in Holland

Eschlkam/OT Holland. Die jährliche Übung der sechs Wehren der Marktgemeinde Eschlkam fand heuer mit Unterstützung der Neukirchener und der Sengenbühler Wehr in Holland statt. Die Planung übernahm die Schwarzenberger Wehr, die als Brandobjekt eine Werktstatt in Holland augesucht hatte.
Der Schuppen neben dem Wohnhaus war in Brand geraten. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus und den angrenzenden Wald musste verhindert werden. Die wasserführenden Fahrzeuge aus Eschlkam und Neukirchen b. Hl. Blut fuhren direkt zum Brandobjekt und begannen mit den Löscharbeiten aus C-Rohren und dem Wenderohr der Drehleiter, während die übrigen Wehren vom 100 Meter entfernten Hydranten und einem 1000 Meter entfernten Fischteich die Wasserversorgung herstellten. Nach 30 Minuten war das Wasser über eine lange B-Leitung zum Brandobjekt verlegt, so dass im Ernstfall ausreichend Löschwasser zur Verfügung stehen würde.
Bei der abschließenden Besprechung lobte Kdt. Münch den raschen Aufbau der langen Schlauchleitung.
 

Bilder zum Einsatz:

Lange-SchlauchleitungEST-anAbschlussbesprechungLoeschangriffSengenbuehlSchlauchbrueckeAufbauErschwerte-AnfahrtTS-WarzenriedPumpe-KleinaignWasserentnahmestelleBrandobjektTS-Stachesried

Fahrzeuge im Einsatz:

TSF Logistik

MZF

TSF

TLF 16/25

LF 16/12

LF 8/6

LF 8/6

LF 8/6

Zurück