LKW im Straßengraben

Bilder/Texte von Winfried Weber

10-52-02
Einsatzdatum:09.12.2010
Einsatzstichwort:THL 1 - Lkw in Straßengraben gerutscht
Alarmierung:16:34 und 21:52
Einsatzstelle:Eschlkam, Staatsstraße 2154, Höhe Leminger Kreuzung - Pflaumermühlweg
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 21/1 + 40/1+ 11/1 Großaign 47/1 Daberg 47/1 Cham 6/1




Ein mit Sägespänen voll beladener Sattelzug aus der tschechischen Republik kommt aufgrund der starken Schneefälle auf der Staatsstraße 2154 in einer lang gezogenen Rechtskurve nach der Leminger Kreuzung in Fahrtrichtung Furth ins Rutschen.

Eschlkam. Ein mit Sägespänen voll beladener Sattelzug aus der tschechischen Republik kommt aufgrund der starken Schneefälle auf der Staatsstraße 2154 in einer lang gezogenen Rechtskurve nach der Leminger Kreuzung in Fahrtrichtung Furth ins Rutschen.
Das Gewicht des Aufliegers drückt die Zugmaschine über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben, die Zugmaschine verkeilt sich mit dem Auflieger.
Zum glück kippt das Gefährt nicht um. Der Fahrer bleibt unverletzt. Allerdings ragt der Auflieger über beide Fahrbahnen der Straße.
Die Leitstelle Regensburg wird von der zuständigen Polizeiinspektion Furth gebeten, Alarm für FFW Eschlkam auszulösen, um die Verkehrsabsicherung zu erstellen und den Berufsverkehr örtlich umzuleiten.
Alle drei Eschlkamer Fahrzeuge rücken aus, sperren die Staatsstraße komplett für den Verkehr. Allerdings werden noch die Wehren aus Großaign und Daberg nachgefordert, um den Schwerlastverkehr in Richtung Grenze weiträumig an der Unfallstelle vorbei zu leiten.
Die Bergung des verunfallten Lkw gestaltet sich schwierig, ein Spezialunternehmen aus Straubing muss angefordert werden, das mit Autokran und schwerem Bergefahrzeug anrückt. In der Zwischenzeit wird von der zuständigen Straßenmeisterei eine Umleitung eingerichtet, die eingesetzten Wehren können bis zum Eintreffen des Bergeunternehmens von der Einsatzstelle abrücken, werden dann zum Ausleuchten der Unfallstelle erneut alarmiert.
Gegen Mitternacht ist das Fahrzeug geborgen.
Nachdem ein Schneepflug die stark verschneite Straße geräumt hat, kann die Totalsperrung der Staatsstraße aufgehoben werden.

Bilder zum Einsatz:

10-52-0510-52-0010-52-0410-52-0610-52-0110-52-0310-52-02

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25 TLF 16/25

LF 16/12 LF 16/12

Historie: MZF Historie: MZF

Neuere Einsätze:

Dienst am Nächsten

Zurück