Hubschrauberlandeplatz ausleuchten

Bilder/Texte von Winfried Weber

Einsatz-beendet
Einsatzdatum:12.01.2019
Einsatzstichwort:THL klein - Hubschrauberlandeplatz ausleuchten
Alarmierung:16:31
Einsatzstelle:Kleinaign, Daberger Str.
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 20/1 + 41/1, Kleinaign 44/1, RTW, NAW, RTH




Notarzt fordert zur Verlegung eines Patienten  einen Rettungshubschrauber an

Eschlkam/OT Kleinaign. Wegen eines medizinischen Notfalls ordnet der Notarzt die Verlegung der Patientin mit dem Rettungshubschrauber an. Christoph 15 aus Straubing ist im Anflug als die Feuerwehren aus Kleinaign und Eschlkam zum Ausleuchten des Landeplatzes und Stellen des Brandschutzes alarmiert werden.
An der Einsatzstelle werden die Lichtmasten der Feuerwehrfahrzeuge ausgefahren und zusätzliche Flutlichtstrahler aufgestellt. Gerade noch rechtzeitig, weil der Hubschrauber schon zur Landung ansetzt. Eine freihängende Telefonleitung verhindert, dass der RTH auf der Straße landen kann.
Notarzt und Rettungsdienst bereiten die Patientin im Rettungswagen für den Flug vor. Nachdem diese transportfähig ist, wird sie durch Feuerwehr und Rettungsdienst zum Hubschrauber gebracht. Einbrechende Dunkelheit und ein angekündigtes Unwetter drängen zur Eile. Die Patientin kommt in eine Spezialklinik.

 

Bilder zum Einsatz:

Einsatz-beendetLandeplatz_ausleuchtenLandeplatz-absichernEST-Daberger-StrRTH-gelandetAbflugEST_abESTRTH_startet

Fahrzeuge im Einsatz:

MZF

TSF

TLF 16/25

LF 16/12

Zurück