Nikolaus statt WeihnachtsmannNikolaus statt Weihnachtsmann

Der Nikolaus im Lexikon der Feuerwehr? Gibt es denn da einen Zusammenhang?
Klar! Die Feuerwehr hat auch einen gesellschaftlichen Auftrag:
Nikolaus half selbstlos Menschen in Not und war ein Freund der Kinder, so wie die Feuerwehr. Äußeres Zeichen seines Bischofsamtes ist die Mitra und nicht wie beim Weihnachtsmann eine rote Mütze mit weißem Bommel. Die Unterscheidung zwischen Nikolaus und Weihnachtsmann fällt jungen wie alten Menschen heutzutage zunehmend schwer. Deshalb sich hat sich die Feuerwehr diese wichtige Aufklärungsarbeit auf die Fahne geschrieben.

Feuerwehr mit einem gesellschaftlichen Auftrag

Aus Weihnachtsmännern werden NikoläuseUneigennützigkeit, Nächstenliebe, Solidarität, Schenken und Teilen - das sind Werte, die die Feuerwehr mit Sankt Nikolaus verbindet. Nikolaus räumt den Weg zu Gott frei. Auch heute noch kann er uns lehren: Schenken macht nicht ärmer, sondern reicher! Und: Eine gute Tat bewegt auch andere zu guten Taten.

Deshalb hat  jeder die Möglichkeit, den in der Vorweihnachtszeit in den Geschäften angebotenen Weihnachtsmann aus Schokolade in einen richtigen Nikolaus zu verwandeln. Diese Umwandlung geschieht mit einem Bastelbogen der Feuerwehr Eschlkam, aus dem sich die Erkennungszeichen des heiligen Nikolaus ausschneiden auf einen Weihnachtsmann kleben lassen: Mitra und Bischofsstab. Der Bastelbogen ist als Kopiervorlage zum Vergrößern und Verkleinern geeignet und kann so den unterschiedlichen Größen von Schokolade-Weihnachtsmännern angepasst werden.

Der Kamperl, die Leitfigur zur Brandschutzerziehung der Feuerwehr Eschlkam, bietet die Bastelbögen zum Umrüsten auf einen Nikolaus im Geschäft an.Die Feuerwehr hat sich auch der Wahrung der Tradition verschrieben. Sie können helfen, diese Idee zu verbreiten. Haben Sie einen Schoko-Weihnachtsmann bekommen, dann rüsten Sie ihn ganz schnell zum Nikolaus um!

Drücken sie hier! Sie gelangen zur Kinderseite mit den Bastelbögen!