Es grüßt die Maus!Der Gruß

Vieles im Feuerwehrwesen hat eine militärische Grundlage; so auch der Formaldienst und der damit verbundene Gruß. In Deutschland orientiert sich der Gruß des Feuerwehrmannes an dem des Soldaten der Bundeswehr.

Feuerwehrmann mit Gruß

Die Haltung und das Auftreten jedes einzelnen Feuerwehrmitgliedes prägen das Ansehen der Feuerwehr in der Öffentlichkeit. Vom äußeren Erscheinungsbild wird oft auf den inneren Zustand des Vereins geschlossen.

Der Gruß des Feuerwehrmannes

Zum Gruß führt der Feuerwehrmann die rechte Hand - Finger aneinander liegend, Daumen angelegt - Fingerspitze dicht über der Schläfe schnell so an den Kopf oder an den Rand der Kopfbedeckung, dass
► der Handrücken nach oben zeigt,
► der Unterarm und die Hand eine Gerade bilden,
► der Ellbogen sich in etwa der Schulterhöhe befindet

Der Gruß wird beendet, indem der Feuerwehrmann die Hand schnell herab nimmt.

GrundstellungDer Gruß erfolgt aus der Grundstellung heraus.

Die Grundstellung

In der Grundstellung steht der Feuerwehrmann still.
► Die Füße stehen mit den Hacken aneinander.
► Die Fußspitzen zeigen in einem Winkel von 60° nach außen.
► Das Körpergewicht ruht gleichmäßig auf beiden Füßen.
► Die Brust ist vorgewölbt.
► Die Schultern sind in gleicher Höhe.
► Die Arme hängen herab, etwa eine Handbreit Zwischenraum zwischen Ellenbogen und Körper.
► Die Hände sind geschlossen und liegen mit den Handrücken nach außen am Oberschenkel. Die gekrümmten Finger berühren die Handfläche, der Daumen liegt ausgestreckt entlang des gekrümmten Zeigefingers.
► Der Kopf wird aufrecht gehalten, der Blick ist geradeaus gerichtet, der Mund ist geschlossen.

 

Der geschichtliche Hintergrund

Visier ist offenVisier ist geschlossenDie historischen Wurzeln für den militärischen Gruß sind in der Ritterzeit zu suchen. Vor einem Turnier begrüßten sich die beiden Ritter ein letztes Mal, indem sie das Visier ihres Helmes öffneten, um ihrem Gegner von Angesicht zu Angesicht in die Augen sehen zu können. Dies galt als ritterlicher Gruß.

 

Die Handbewegung zum Öffnen des Helmvisiers ist als Gruß auf der ganzen Welt übrig geblieben.

Ritterturnier