Feuerwehrmann grilltSicher Grillen ohne Brennspiritus

4000 Grillunfälle jährlich, 400 davon enden mit schweren und schwersten Verbrennungen. Auch Kinder sind betroffen - und können doch gar nichts dafür. Wenn wieder einmal ein "Erwachsener" obercool meint "er hätte alles im Griff", schauen Sie mal genau hin. Ist der Grillmeister noch nüchtern, benutzt er zum Anzünden z.B. eine hoch brennbare Flüssigkeit wie Brennspiritus? Wird, um das Feuer endgültig zu entfachen, hin und wieder einmal etwas dieser Flüssigkeit auf die schon teilweise glühende Grillkohle gespritzt ?
Dann heißt es : ACHTUNG - ABSTAND HALTEN!
Dieser Mensch handelt absolut verantwortungslos.

Tipps zum Grillvergnügen

Tipp 1
Tipp 1

Wählen Sie einen richtigen Ort im Freien, sodass die Wärmestrahlung ungehindert abziehen kann. Ungeeignet sind Balkone oder Plätze unter Holzdecken, vor Fenstern, in Carports und Schuppen.

Tipp 2Tipp 2
Achten Sie auf einen sicheren Stand, stellen sie den Grill nicht auf eine schiefe Ebene. Das Unterlegmaterial muss so groß sein, dass die Beine des Grills nicht abrutschen können.

Tipp 3

Tipp 3

Die Grillbediener sollten darauf achten, dass ihre Kleidungsstücke keine Kunststofffasern beinhalten. Sie schmelzen bei Annäherung einer Wärmequelle und verursachen schlecht heilende Verletzungen.
 

Tipp 4

Tipp 4

Das Gerät darf nicht zweckentfremdet werden. Die Konstruktion ist nicht immer für große Fleischstücke oder Kochtöpfe geeignet.
 

Tipp 5Tipp 5
Kleinkinder gehören nicht an das Gerät. Ein Sicherheitsabstand muss unbedingt eingehalten werden. Auch Erwachsene rutschen aus oder werden angeschubst. Markieren Sie einfach den Abstand mit Stühlen oder einer gespannten Leine.

Tipp 6

Tipp 6

Die Menge der Grillkohle muss der Größe des Gerätes entsprechen. Auch achten Sie darauf, dass keine Kohlestücke herausfallen können.
 

Tipp 7

Tipp 7

Das Anzünden der Kohle darf nur mit zugelassenen Mitteln erfolgen. Geeignetes finden Sie in den Angeboten des Fachhandels.

 

Tipp 8

Tipp 8

Benutzen Sie zum Wenden der Grillstücke geeignete Gabeln oder Zangen. Denken sie auch an eine Ablage für ihr Grillbesteck.
 

Tipp 9

Tipp 9

Nach dem Essen ist die Kohle keine Unterlage zum Verbrennen des Verpackungsmaterials. Kinder sollten nicht mit Stöckchen oder Papier kokeln. Stellen Sie das Gerät an eine sichere Stelle und lassen Sie die Kohle kalt werden. Plastikmülleimer sind ungeeignet, glühende Kohlen aufzunehmen.
 

Notruf 112Tipp 10
Wenn doch etwas schief gehen sollte, rufen Sie sofort die Feuerwehr über den Notruf 112 und leiten Sie Erste-Hilfe-Maßnahmen ein.
Bekleidung von der Wunde entfernen, mit Wasser lange kühlen, anschließend mit einem Brandwundenverbandtuch abdecken, Schockgefahr ist zu beachten, auf den Rettungswagen warten.

Sicher Grillen - eine Aktion von Paulinchen e.V.

Besuchen Sie für weitere Informationen die Seiten von Paulinchen e.V. - Elterninitiative brandverletzter Kinder.
Helfen Sie mit, das Grillen sicherer zu machen.