FunkrufnamenFunkrufnamen in Bayern (Analogfunk)

Alle Stationen und Fahrzeuge der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) stehen über Funk untereinander in Verbindung. Die Namen im Funkverkehr und die Zahlen an den Einsatzwägen geben Rückschlüsse über Hilfsorganisation und die Art des Fahrzeuges.

Die Funkrufnamen mit dem Stand von 02/2012 sind heute nicht mehr gültig, aber für das Verständnis alter Einsatzberichte bis Mitte 2015 eine gute Hintergrundinformation. Die gültigen Funkrufnamen finden Sie unter Funkrufnamen im Digitalfunk.

Kennwörter der nichtpolizeilichen BOS

Organisation  4m-Bereich  2m-Bereich
Staatsministerium des Innern Greif Greif
Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Sama Sama
Bergwacht im DRK Bergwacht Bergwacht
Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Pelikan Pelikan
Bayerisches Rotes Kreuz (BRK) Rotkreuz Äskulap
Feuerwehr Florian Florentine
Johanniter Unfallhilfe (JUH) Akkon Akkon
Katastrophenschutz / Regieeinheiten Kater Kater
Malteser Hilfsdienst (MHD) Johannes Malta
Rettungshubschrauber Christoph -
Rettungsleitstelle Leitstelle Leitstelle
Technisches Hilfswerk (THW) Heros Heros
Wasserwacht (DRK) Wasserwacht Wasserwacht

Wie setzt sich der Funkrufname zusammen?

Kennwort / Ortsname / Kennzahlen
z.B. für das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Eschlkam: "Florian Eschlkam 21/1"

Erste TeilkennzahlErste Teilkennzahl
Die erste zweistellige Teilkennzahl steht für die Bezeichnung des Fachdienstes (in diesem Fall Florian = Feuerwehr) und Standortes (Wache). Ist eine Verwechselung ausgeschlossen, kann die 1. Teilkennzahl in der Regel entfallen.
Die erste Stelle der ersten Teilkennzahl hat folgende Bedeutung:
    1 Brandschutz
    2 Technische Züge
    3 Örtliche Gefahrenabwehr
    4 Sanitätsdienst, Rettungsdienst
    5 ABC-Dienst
    6 Betreuungsdienst
    7 (nicht belegt)
    8
(nicht belegt)
    9 (nicht belegt)
 

Zweite TeilkennzahlZweite Teilkennzahl
Die zweite, zweistellige Teilkennzahl steht für die taktische Unterscheidung der Fahrzeuggruppen nach folgender Systematik.
    10 - 19 Führungsfahrzeuge und Einsatzleitwagen
    20 - 29 Tanklöschfahrzeuge
    30 - 39 Hubrettungsfahrzeuge
    40 - 49 Löschgruppen- und Tragkraftspritzenfahrzeuge
    50 - 59 Gerätewagen
    60 - 69 Rüst- und Gerätewagen
    70 - 79 Rettungs- und Sanitätsfahrzeuge
    80 - 89 Versorgungsfahrzeuge
    90 - 99 sonstige Fahrzeuge

Dritte TeilkennzahlDritte Teilkennzahl
Die dritte und letzte Teilkennzahl dient der laufenden Nummerierung (1, 2, 3, usw.) der Fahrzeuge zur Unterscheidung mehrerer Fahrzeuge gleicher Gruppen und Art. Die Ziffer “ 1 ” für das erste Fahrzeug ist auch dann anzufügen, wenn nur ein Fahrzeug dieser Art vorhanden ist, um spätere Rufnamenänderungen bei Beschaffung oder Zuteilung weiterer Fahrzeuge zu vermeiden.

Systematik der zweiten Teilkennzahl (Bayern)

Führungsfahrzeuge und Einsatzleitwagen
10 Kommandowagen KdoW, Zugtrupp 10/1
11 Mehrzweckfahrzeug MZF 11/1
12 Einsatzleitwagen ELW 1, Einsatzleitwagen Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung ELW UG-ÖEL, Einsatzleitwagen der Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung ELW UG-SanEL 12/1
13 Einsatzleitwagen ELW 2 13/1
14 Mannschaftswagen, Mannschaftstransportwagen MTW 14/1
15 Luftbeobachter (nur "Florian" oder "Kater") 15/1
16 Funkkraftwagen 16/1
17 Fernsprechkraftwagen, Fernmeldekraftwagen des THW 17/1
18 sonstige Funkanlagen (auch tragbare, soweit keine funktionsbezogene Kennzahlen anwendbar sind)  
19 Örtliche Einsatzleitung ÖEL 19/1
Tanklöschfahrzeuge
20 Trocken -Tanklöschfahrzeug TroTLF 16 20/1
21 Tanklöschfahrzeug TLF 16, TLF 16/25, TLF 3000 21/1
22 Tanklöschfahrzeug TLF 8, TLF 8/18, TLF 16/24, TLF 2000 22/1
23 Tanklöschfahrzeug TLF 24/48, TLF 24/50, TLF 20/40, TLF 20/40-SL, TLF 4000 23/1
24 Flugplatzlöschfahrzeug FLF 24/1
25 Trockenlöschfahrzeug TroLF 500, 750, 1500, 2000 25/1
26 Zumischerlöschfahrzeug ZLF  
27 Sonderlöschmittelfahrzeug SLF 27/1
28 Löschwasser - Außenlastbehälter 28/1
29 Sonstige Tanklöschfahrzeuge  
Hubrettungsfahrzeuge
30 Drehleiter DL 23/12, DLA 23/12, DLK 23/12, DLA(K) 23/12, DL 30, DLK 30, DL 23, DLK 23 30/1
31 Drehleiter DLK 18/12, DL 22, DL 25, DLA(K) 18/12, DL 18, DLK 18 31/1
32 Drehleiter DL 16-4,  DLK 12-9,  DLA(K) 12/9, DL 18, DL 12; DLK 12 32/1
33 Sonderleitern z.B. DL 37, GDL 33/1
34 Leiterbühnen LB 34/1
35 Teleskop-Gelenkmast, Hubarbeitsbühne (HAB) 35/1
36 nicht belegt  
37 nicht belegt  
38 nicht belegt  
39 Sonstige Hubrettungsfahrzeuge 39/1
Löschgruppen - und Tragkraftspritzenfahrzeuge
40 Löschgruppenfahrzeug LF16, LF 16/12, LF 20/16, HLF 20/16, (H)LF 20 40/1
41 Löschgruppenfahrzeug LF 16 - TS (Beladeplan I oder II), LF 20 KatS 41/1
42 Löschgruppenfahrzeug LF 8 > 6 t (Beladeplan II) mit vollständiger Zusatzbeladung THL  und Spreizer 42/1
43 Löschgruppenfahrzeug LF 8 < 6 t (Beladeplan I) ohne vollständige Zusatzbeladung THL 43/1
44 Tragkraftspritzenfahrzeug TSF 44/1
45 Tragkraftspritzenfahrzeug-Tr, TSF-Tr, MW-TS  
46 Tragkraftspritzenfahrzeug-W  TSF-W 46/1
47 Löschgruppenfahrzeug LF 8/6, LF 10/6, LF 10 ohne hydr. Rettungssatz (ggf. mit TS) 47/1
48 Löschgruppenfahrzeug LF 8/6, LF 10/6, HLF 10 mit hydr. Rettungssatz 48/1
49 Kleinlöschfahrzeug (KLF), Staffelfahrzeug StLF 10/6, mittleres Löschfahrzeug (MLF) 49/1

Gerätewagen
50 Gerätewagen GW 50/1
51 Gerätewagen-Öl  GW-ÖL 51/1
52 Gerätewagen-Gefahrgut  GW-G 52/1
53 Gerätewagen-Atemschutz/Strahlenschutz GW-A/S 53/1
54 Gerätewagen-Atemschutz GW-A 54/1
55 Gerätewagen Logistik GW-L1 55/1
56 Gerätewagen Logistik GW-L2 56/1
57 nicht belegt  
58 Gerätewagen Sanität GW-San 58/1
59 Sonstige Gerätewagen 59/1
Rüst - und Gerätewagen
60 Rüstwagen RW 3 60/1
61 Rüstwagen RW 2, RW 61/1
62 Rüstwagen RW 1 62/1
63 nicht belegt  
64 Kranwagen KW 64/1
65 Kleinalarmfahrzeug KlaF 65/1
66 nicht belegt  
67 nicht belegt  
68 nicht belegt  
69 Sonstige Rüst - und Gerätewagen 69/1
Rettungs - und Sanitätsfahrzeuge
70 Notarztwagen NAW 70/1
71 Rettungswagen RTW 71/1
72 Krankentransportwagen KTW (1 Trage) 72/1
73 Krankentransportwagen KTW (2 Tragen) 73/1
74 Krankentransportwagen KTW (3-4 Tragen) 74/1
75 Großraumrettungswagen GRTW, Großraumkrankentransportwagen GKTW 75/1
76 Notarzt - Einsatzfahrzeug NEF 76/1
77 Arzttruppkraftwagen 77/1
78 Private Luftfahrzeuge des Rettungsdienstes 78/1
79 Sonstige Rettungs- und Sanitätsfahrzeuge (z.B. First Responder, Helfer vor Ort) 79/1
Versorgungsfahrzeuge
80 Kombi 80/1
81 Versorgungslastwagen LKW 81/1
82 Absetzkipper / Wechsellader 82/1
83 Kipper 83/1
84 nicht belegt  
85 Küchenwagen 85/1
86 Verpflegungstransportfahrzeug 86/1
87 Schlauchwagen SW 1000, SKW 87/1
88 Schlauchwagen SW 2000, SW 2000-Tr, Gerätewagen GW-L2 mit Modul "Wasserversorgung" 88/1
89 Sonstige Versorgungsfahrzeuge  
Sonstige Fahrzeuge
90 Krad 90/1
91 Wasserrettungswagen 91/1
92 Tierrettungsfahrzeug 92/1
93 Beleuchtungsfahrzeug / Lichtmastfahrzeug LiMF 93/1
94 Bagger / Schaufellader 94/1
95 Motorschlitten / Schneeraupe 95/1
96 ABC - Erkundungs- und Messfahrzeug 96/1
97 Dekontaminationsmehrzweckfahrzeug DMF, Dekontaminationslastkraftwagen Personen Dekon-LKW P 97/1
98 Sonderfahrzeug 98/1
99 Boot 99/1

Andere Länder - andere Sitten
In Deutschland unterliegen die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben der Länderhoheit. Deshalb sind in jedem Bundesland die Funkkennzahlen anders belegt. Die oben genannten Kennzahlen gelten also nur für Bayern.