gestromter FeuerwehrmannHochspannung

Damit einem bei den Gefahren des Stroms nicht die Haare zu Berge stehen, ist ein Grundsatzwissen unbedingt bei Unfällen mit Hochspannungsleitungen oder Bränden an Strom führenden Teilen notwendig?

5 Regeln für die Sicherheit

Vorsicht! Lebensgefahr!► Freischalten
► Gegen Wiedereinschalten sichern
► Spannungsfreiheit feststellen
► Erden und Kurzschließen
► Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

Der Spannungstrichter

Der Spannungstrichter

Das Betreten der Umgebung des Auflagepunktes ist in einem Umkreis bis zu 10 m lebensgefährlich, da - abhängig von der Art und dem Zustand des Bodens und von der Größe der eingeleiteten Spannung - das Erdreich um diesen Auflagepunkt herum ebenfalls Spannung annimmt. Sie besteht nach allen Richtungen, also auch in die Erde hinein. Es entsteht der so genannte "Spannungstrichter", in dessen Zentrum die Spannung am größten ist und zu dessen Rand hin abnimmt. Bei Betreten der Gefahrenzone entsteht zwischen dem Abstand der Beine des Menschen bei einem Schritt die so genannte "Schrittspannung". Im Extremfall könnte man sich mit beidbeinigen Sprüngen aus der Gefahrenzone retten, um so die Schrittspannung zu vermeiden.

Mindestabstände bei Hochspannung

Beim Aufrichten, Einrichten und Besteigen von Feuerwehrleitern muss man Mindestabstände zu Freileitungen einhalten, um einen sicheren Schutz gegen Überschlag zu erhalten:
► Bei Niederspannung beträgt der Mindestabstand 1 m.
► Bei mit Hochspannung betriebenen Bahnen ist der Abstand 1,5 m.
► Bei allen übrigen Hochspannungsanlagen grundsätzlich 5 m einzuhalten.

Dabei ist allerdings zu bedenken, dass Leitern und Kranausleger sich unter Last durchbiegen oder schwanken können, der Abstand sich also möglicherweise noch verringert.

Sicherheitsabstände beim Löscheinsatz

Sicherheitsabstände beim Löscheinsatz
Brände im Bereich elektrischer Anlagen dürfen bei Einhaltung der notwendigen Mindestabstände mit Wasser gelöscht werden. Für den Einsatz eines Mehrzweckstrahlrohres CM gelten beim Löscheinsatz folgende Sicherheitsabstände:
 

Merkregel: N 1-5
Sprühstrahl bei Niederspannung bis 1000 V: Abstand 1 m
Vollstrahl bei Niederspannung bis 1000 V: Abstand 5 m

Merkregel: H 5-10
Sprühstrahl bei Hochspannung über 1000 V: Abstand 5 m
Vollstrahl bei Hochspannung über 1000 V: Abstand 10 m