Straße zu schmal - Sattelschlepper im Graben

Bilder/Texte von Stefan Thanner / Winfried Weber

LKW-VU-Furth02
Einsatzdatum:14.08.2010
Einsatzstichwort:VU 2 - LKW im Graben
Alarmierung:20:25
Einsatzstelle:Furth, Kötztinger Straße
Beteiligte Einheiten:Eschlkam: 21/1 + 11/1 + 40/1, Furth 10/1 +11/1 + 40/1 + 60/1 + 30/1, Sengenbühl 49/1 Cham 1 + Cham 6 + Cham 6/1




Ein im Graben hängender Sattelschlepper, der eine Kreuzung blockiert und der Festbetrieb auf der Drachenstichfestwiese sorgen für ein kleines Verkehrschaos rund um Furth.

Furth. Ein rumänischer Lkw-Fahrer bleibt beim Abbiegen an der Ampel-Kreuzung Grasmannsdorf in Richtung Arnschwang mit seinem Gefährt und 20 Tonnen Ladung im Straßengraben hängen. Aus eigenen Kräften kann er sich nicht aus seiner misslichen Lage befreien.
Die Leitstelle Regensburg alarmiert daraufhin die Feuerwehren aus Furth und Eschlkam, um die Unfallstelle auszuleuchten und abzusichern.
Die Feuerwehr Sengenbühl wird zur Verkehrsumleitung nachalarmiert.
Bis zum Eintreffen eines Bergeunternehmens mit schwerem Gerät wird der Verkehr weiträumig umgeleitet.

Bilder zum Einsatz:

LKW-VU-Furth01LKW-VU-Furth03LKW-VU-Furth02

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25 TLF 16/25

LF 16/12 LF 16/12

Historie: MZF Historie: MZF

Zurück