Überläufer an der tschechischen Grenze gefasst

Bilder/Texte von Winfried Weber

Grenzgaenger1
Einsatzdatum:07.10.2006
Einsatzstichwort:THL klein
Alarmierung:23:30
Einsatzstelle:Warzenried, Böhmerwaldstr.
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 21/1 + 40/1 + 11/1, Warzenried 47/1




Ausgebüxte Kalbinnen in den heimischen Stall nach Tschechien gebracht

Warzenried. Eine Herde ausgebüxter Kalbinnen musste in der Nacht von Samstag auf Sonntag wieder in die heimatliche Koppel getrieben werden. Die wunderbare Vollmondnacht nutzte eine Herde von 20 jungen tschechischen Kalbinnen  zu einem Kurzurlaub in Bayern aus. Über die Schwarzau gelangten sie über die grüne Grenze nach Warzenried. Dort wurden die jungen und sehr ruhigen Tiere von Bauern entdeckt, die rasch klärten, dass es sich bei den "Urlauberinnen" um Tiere aus einem tschechischen Stall handelt. Nachdem erste Versuche, die Tiere zurück zu trieben, scheiterten, verständigten sie die Polizei in Neukirchen, die wiederum Alarm für die Ortswehr Warzenried sowie die Stützpunktwehr Eschlkam auslösen ließ.

Nach einer kurzen Lagebesprechung mit der Polizei vor Ort wurde die Viehherde von den Feuerwehrkameraden "umstellt" und unter fachkundiger Hilfe ortskundiger Bauern ins Nachbarland zurück eskortiert. Dort erwartete den Viehtreck schon die tschechische Grenzpolizei, die die Tiere gegen 0.45 Uhr in Empfang nahm.

Nachdem der Rückzug nur zu Fuß angetreten werden konnte, wurde der Einsatz um 1.30 beendet.

Bilder zum Einsatz:

Grenzgaenger1Grenzgaenger2

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25 TLF 16/25

LF 16/12 LF 16/12

MZF MZF

Zurück