Strohballenpresse fängt Feuer

Bilder/Texte von Winfried Weber

Kontrolle
Einsatzdatum:06.07.2022
Einsatzstichwort:Brand landwirtschaftl. Fahrzeug B3
Alarmierung:16:33
Einsatzstelle:Vorderbuchberg
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 20/1 + 41/1, Vorderbuchberg 44/1, Neukirchen 21/1 + 32/1 + 40/1, Atzlern 11/1 + 49/1, Rittsteig 43/1, Cha 6/1, Pol Furth, RD Furth




Strohballenpresse auf Feld in Vorderbuchberg beginnt zu Brennen

Neukirchen b. Hl. Blut/OT Vorderbuchberg. Ein Lohnunternehmer presst gerade Stroh auf einem abgeernteten Getreidefeld zu Quadern, als Rauch aus der Maschine aufsteigt. Der Fahrer koppelt den Anhänger ab, stellt die Zugmaschine einige Meter weiter in sicherer Entfernung ab und beginnt mit zwei Feuerlöschern erfolgreich den beginnenden Maschinenbrand abzulöschen.
Die nach Notrufeingang alarmierten Wehren aus Vorderbuchberg, Neukirchen, Atzlern, Eschlkam und Rittsteig setzen die Löscharbeiten unter schwerem Atemschutz fort bis das Feuer im Innenraum der Maschine aus ist.
Vermutlich hat ein Stein im Schneidwerk Funken geschlagen und das knochentrockene Stroh entzündet.
Zum Glück hält sich der entstandene Sachschaden in Grenzen.
Die Eschlkamer Wehr, die mit Löschwasser und Atemschutzträgern zur Einsatzstelle geeilt ist, braucht nicht einzugreifen und kann nach einer halben Stunde wieder abrücken.
Die Neukirchener und Vorderbuchberger Kameraden kontrollieren noch mit der Wärmebildkamera und sind beim Ausräumen der Ballenpresse behilflich.
Vorsorglich war auch eine Besatzung des Further BRK zur Einsatzstelle gekommen, die aber nicht tätig werden mussten.
Die Ermittlungen zur Brandursache übernimmt die Polizei Furth im Wald.

Bilder zum Einsatz:

Nachschau-BallenpresseNachloescharbeiten-SchneidwerkWasserversorgung-SchnellangriffRettungsarmadaKontrolleLoeschangriffBallenpresseFeuer-ausHeckseiteNachloescharbeiten

Fahrzeuge im Einsatz:

MZF

TLF 16/25

LF 16/12

Zurück