Lkw verunreinigt Staatsstraße mit Gärresten aus Biogasanlage

Bilder/Texte von Winfried Weber und Michael Gutscher

Gaerrestespur
Einsatzdatum:14.04.2021
Einsatzstichwort:THL - Ölspur zwischen Kleinaign und Eschlkam
Alarmierung:07:29
Einsatzstelle:St 2140, Großaigner Brücke
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 20/1 + 41/1, Kleinaign 43/1, Cham 6/1, Pol Furth, Straßenbauamt




Feuerwehren Eschlkam und Kleinaign reinigen verunreinigte Straße

Eschlkam. Um 07:09 Uhr heult die Sirene über Kleinaign. Eine Ölspur zwischen Kleinaign  und Eschlkam gilt es zu beseitigen. Die genaue Örtlichkeit wird nicht mitgeteilt. Nachdem die Kleinaigner Wehr mit dem zustädigen KBM Gutscher mehrere Straßen ergebnislos abfahren, entscheiden der Kleinaigner Kommandant und der Kreisbrandmeister die Eschlkamer Wehr nachalarmieren zu lassen. Fünf Fahrzeuge machen sich insgesamt auf die Suche nach der Ölspur und werden schließlich auf der Staatsstraße 2140 Richtung Grenze fündig. Ein Lkw mit Gärresten aus einer Biogasanlage hat die Straße auf gut einen Kilometer verunreinigt. Zwischen der Sportplatzkreuzung und auf bzw. vor der Großaigner Brücke ist der Schmierfilm besonders dick und breit. Die Eschlkamer Wehr rückt dem gefährlichen Film mit Wasser aus den beiden tankführenden Fahrzeugen zu Leibe. Für die Dauer der Straßenreinigung muss die stark befahrene Straße immer wieder mal total gesperrt werden oder einbahnig vorbei geführt werden.
Nach mehr als einer Stunde ist der Dreck von der Straße gespritzt. Der zuständige Straßenmeister nimmt die Straße ab und gibt sie wieder für den Verkehr frei. Der Verursacher hat sich aus dem Staub gemacht.

Bilder zum Einsatz:

Strasse-reinigen-SchnellangriffVerkehrslenkung-Einfahrt-StaatsstrasseStrasse-sauberSchlammspurTLF-fertigVerkehrsabsicherung-GrossaignUnterstuetzung-FFKleinaignVerschmutzte-Strasse-GrabrueckeGaerrestespurLF16-in-Aktion

Fahrzeuge im Einsatz:

MZF

TSF

TLF 16/25

LF 16/12

Zurück