Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung mit Erfolg abgelegt

Bilder/Texte von Winfried Weber, Adi Miethaner, Andreas Dick

LPR-HL-Aufstellung
Einsatzdatum:07.10.2012
Einsatzstichwort:Abnahme Leistungsprüfung THL
Alarmierung:10:00 Uhr
Einsatzstelle:Schulstraße
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 21/1 + 40/1




Am vergangenen Sonntag legte eine Gruppe der Feuerwehr Eschlkam mit zwei Kameraden der Kleinaigner Wehr am Gerätehaus der FF Eschlkam die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung unter den Augen von Kreisbrandmeister Werner Bartl und den Schiedsrichtern Manuel Bauer, 2. Kommandant Kleinaign, sowie dem Schafberger Jugendwart Karl Benner ab.

Eschlkam. Nachdem Michael Gutscher, 2. Kdt. FF Eschlkam, die Gruppe an zwei Abenden hervorragend vorbereitet hatte, konnte die Prüfung völlig fehlerfrei in Rekordzeit absolviert werden: Die vorgesehenen 4 Minuten wurden um mehr als eine Minute unterschritten.
Im ersten Teil wurden die verschiedenen Aufgaben (Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp und Melder) ausgelost und die Zusatzfragen zur Gerätekunde sowie Gefahrenzeichen für die Stufe fünf und ein Fragebogen mit 20 Fragen für die Stufe sechs gestellt. Alle Fragen wurden fehlerfrei beantwortet. So konnte die Gruppe zum zweiten Teil der Prüfung schreiten, dem Aufbau eines Rettungseinsatzes bei einem angenommenen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person bei Nacht.
Während die Geräteablage in unmittelbarer Nähe des Unfallfahrzeugs errichtet wurde und sämtliches Rettungsgerät (hydraulischer Spreizer, Schere, Glasmanagement, Rettungszylinder, Schwelleraufsatz, Trage) zur Einsatzstelle getragen wurde, kümmerte sich ein Mann um den verletzten Fahrer und erstellte ein Trupp die Verkehrsabsicherung mit Pylonen, Warnleuchten und Warndreiecken, bevor mit dem Schnellangriff und der Hipress die Absicherung gegen Brandgefahr sichergestellt wurde.
In 2 Minuten und 45 Sekunden war die eingeklemmte Person befreit und konnte dem Rettungsdienst übergeben werden.

Nach bestandener, fehlerfreier Prüfung überreichte KBM Werner Bartl an die Mannschaft die Leistungsabzeichen. Sie werden bei festlichen Anlässen an der Feuerwehruniform getragen. Nicht ganz ohne Stolz, denn jedes Abzeichen wird hart erarbeitet.
Das Abzeichen in Bronze durften aus den Händen der Schiedsrichter Franz-Josef Meidinger und Tobias Wanninger entgegennehmen. Das Abzeichen in Silber erhielten Anton Dick und Alexander Hastreiter. Zum vierten Mal unterzogen sich der Leistungsprüfung Jochen Rickl und Josef Utz von der Feuerwehr Kleinaign sowie Klaus Brandl und erhielten dafür das Abzeichen in Gold-Blau. Die vorletzte Stufe Gold-Grün absolvierte Christian Wollinger. Das Abzeichen Gold-Rot und damit die Endstufe erreichte Winfried Weber.
Nach der Prüfung waren die Kameraden und Schiedsrichter vom Feuerwehrverein aus Dank und Anerkennung zum Mittagessen im Gasthof zur Post eingeladen.

Bilder zum Einsatz:

LPR-HL-FragebogenLPR-HL-MaschinistLPR-HL-AblageLPR-HL-MelderLPR-HL-AufstellungLPR-HL-WTMLPR-HL-WTFLPR-HL-WassertruppLPR-HL-AufbauLPR-HL-STFLPR-HL-ATFLPR-HL-AbnahmeLPR-HL-GruppenfotoLPR-HL-GruppenfuehrerLPR-HL-ATMLPR-HL-PersonenbefreiungLPR-HL-STM

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25 TLF 16/25

LF 16/12 LF 16/12

Historie: MZF Historie: MZF

Zurück