Kaminbrand Großaign

Bilder/Texte von Winfried Weber

Brandstelle
Einsatzdatum:10.01.2015
Einsatzstichwort:Kaminbrand B 1
Alarmierung:17:06 Uhr
Einsatzstelle:Großaign
Beteiligte Einheiten:Großaign 47/1, Eschlkam 21/1 + 40/1




Hausherr bemerkt beim Nachheizen erhöhte Temperatur im Kaminrohr der Holzheizung. Zur Sicherheit ruft er die Feuerwehr zu Hilfe.

Eschlkam/OT Großaign. Beim Nachheizen der Holzheizung bemerkt der Eigentümer eines Mehrfamilienhauses einen enormen Temperaturanstieg in der Anlage und im Kaminrohr. Das Rohr glüht vor Hitze rot. Sicherheitshalber ruft er die Feuerwehr zu Hilfe. Die örtlich zuständige Wehr aus Großaign ist schnell am Einsatzort, da sich die Einsatzstelle auf der gegenüber liegenden Straßenseite des Feuerwehrgerätehauses befindet. Mit der Wärmebildkamera werden der Ofen und der Kamin im ganzen Haus kontrolliert. Die Wärmebildkamera zeigt einen deutlichen Temperaturanstieg, allerdings nur am Kamin. Für die Feuerwehren bleibt nur die dauernde Kontrolle des Kamins, um eine eventuelle Ausbreitung zu bemerken. Der Ortskommandant F. Pongratz veranlasst über die Leitstelle, dass der zuständige Kaminkehrer zur Einsatzstelle kommt und den Kamin kehrt. Bis dahin bleibt die Großaigner Wehr zur Absicherung gegen Brandgefahr an der Einsatzstelle.
Nach mehr als 2 Stunden können die Großaigner von der Einsatzstelle abrücken.
Die zur Unterstützung mitalarmierte Wehr aus Eschlkam kann nach 15 Minuten die Einsatzstelle wieder verlassen. Der bereits mit Atemschutz ausgerüstete Trupp kann wieder abrüsten.

Bilder zum Einsatz:

BrandstelleEinsatzstelle-anErkundung

Fahrzeuge im Einsatz:

TLF 16/25

LF 16/12

LF 8/6

Ältere Einsätze:

Einsatz auf dem Tanzparkett

Zurück