Gefahrgutlaster rutscht bei Schnee

Bilder/Texte von Stefan Thanner

Bergungsbeginn
Einsatzdatum:05.01.2017
Einsatzstichwort:LKW-Unfall
Alarmierung:17:06 Uhr
Einsatzstelle:Staatsstraße bei Eschlkam
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 20/1 + 41/1, Großaign 43/1, Kleinaign 44/1, Polizei, Kranunternehmen




Ein Tanklastzug rutscht bei Schneeglätte in den Graben und blockiert über Stunden die Staatsstraße in den Hohenbogenwinkel.

Eschlkam. Und wieder forderte der Eschlkamer Berg bei Schneeglätte seinen Tribut. Ein Tanklastzug, der Gott sei Dank kurz vorher sein Gefahrgut bei einer örtlichen Firma abgeladen hatte, kam auf schneeglatter abschüssiger Straße ins Rutschen und somit von der Fahrbahn ab.Durch den heftigen Aufprall des Sattelzuges im Straßengraben verkeilten sich die Zugmaschine und der Auflieger, sodass die Staatsstraße 2140 komplett blockiert war.

Die Feuerwehren aus Eschlkam, Kleinaign und Großaign leiteten den Pkw-Verkehr örtlich um, den LKW-Grenzverkehr aber mussten sie weiträumig umleiten, so dass viel Personal gebunden war.

Tragisch an diesem Unfall war, dass der Fahrer aufgrund der Glätte in Begriff war, den noch 200 Meter entfernten Parkplatz anzufahren, um zu warten bis der Winterdienst die Straße wieder sicher gemacht hätte. Der Fahrer blieb bei diesem Unfall unverletzt, allerdings entstand am Sattelzug ein sehr hoher Sachschaden.

Die Bergung des Lastzuges übernahm eine Spezialfirma. Durch die lange Anfahrt und schließlich die nicht unkomplizierte Bergung dauerte die Sperrung der Staatsstraße bis 22.45 Uhr, wobei die eingesetzten Feuerwehrkameraden den heftigen Minustemperaturen dieser Nacht ausgesetzt waren.

Bilder zum Einsatz:

GefahrgutStrassensperreSattelschlepper-im-GrabenBergungsbeginn

Fahrzeuge im Einsatz:

TSF

TLF 16/25

LF 16/12

LF 8/6

Zurück