Eingeschlossene Person aus Aufzug befreien

Bilder/Texte von Winfried Weber

Zweite-EST
Einsatzdatum:03.07.2019
Einsatzstichwort:THL-Aufzug Person: Aufzug öffnen
Alarmierung:11:20
Einsatzstelle:Waldschmidplatz 2
Beteiligte Einheiten:Eschlkam 11/1 + 20/1, Neukirchen 10/1 + 30/1, Cha 6/1




Feuerwehr soll Aufzug öffnen, um eine eingeschlossene Person zu befreien.

Eschlkam. Der Betreiber einer Notruffirma meldet im Aufzug im Eschlkamer Rathaus eine eingeschlossene Person. Die Ortswehr Eschlkam und die Neukirchener Wehr mit Türöffnungssatz werden alarmiert, um den Aufzug zu öffnen und die Person zu befreien. Angeblich sei ein Servicemonteur im Aufzug eingeschlossen und könne sich nicht mehr selbständig befreien.
Am Aufzug angekommen, kann keine Person gefunden werden. Die Aufzugtür wird manuell geöffnet und der Schacht überprüft. Auch dort wird keine Feststellung gemacht. Möglicherweise stimmt die Adresse nicht. So wird im Eschlkamer Ärtzehaus der dortige Lift überprüft. Doch auch hier Fehlanzeige. Vermutlich hat eine defekte Elektronik einen Fehlalarm produziert.
Nach einer Stunde rücken die Wehren vom Einsatzort ab, nachdem die Regensburger Leitstelle Kontakt mit der Notruffirma hergestellt hat, die genau den Aufzug im Rathaus als Ort des Notrufeingangs lokalisiert hat.
Der Einsatz wird als klassischer Fehlalarm eingestuft.

Bilder zum Einsatz:

Erste-ESTZweite-ESTEinsatzbesprechung

Fahrzeuge im Einsatz:

MZF

TLF 16/25

Zurück