Halte die Augen und Ohren auf!Blaulicht im Rückspiegel

Viele Verkehrsteilnehmer reagieren panisch, wenn sie im Rückspiegel ihres Autos plötzlich ein Feuerwehrfahrzeug, einen Rettungswagen oder ein Polizeiauto mit Blaulicht und Martinshorn erblicken.
Welche Verhaltensweisen sind jetzt richtig?

Blaulicht und Frontblitzer

Blaulicht

Feuerwehrfahrzeuge sind meist Lastkraftwagen. Weil sie die Blaulichter auf dem Dach des Feuerwehrautos in ihrem Rückspiegel nicht sehen können, sind moderne Fahrzeuge der Hilfsorganisationen mit Frontblitzern ausgestattet. Diese sind so im Kühlergrill des Einsatzfahrzeuges angebracht, dass sie sicher in ihrem Rückspiegel zu sehen sind. Kombiniert werden diese optischen Signale mit einem akustischen Signal, dem Martinshorn.

Verhaltensregeln

Feuerwehrauto im Einsatz!

Reagieren Sie ruhig und besonnen, aber trotzdem rasch.
►Stellen Sie fest, woher das Sondersignal kommt!
►Versuchen Sie vorauszuahnen, wohin das Einsatzfahrzeug fährt (Blinker)!
►Bremsen Sie nicht abrupt ab, Sie werden so zum Verkehrshindernis.
►Fahren Sie am besten rechts an den Fahrbahnrand und signalisieren Sie dies mit dem Blinker!
►Warten Sie etwas, denn meist folgen weitere Fahrzeuge, insbesondere bei Rettungsdienst und Feuerwehr.
►Beachten Sie den Gegenverkehr, denn es muss noch genügend Platz für "schwere" Fahrzeuge sein.
►Auf baulich getrennten Straßen, mit mehr als 2 Fahrstreifen pro Fahrtrichtung, gilt es außerdem eine Rettungsgasse zwischen dem linken und mittleren Fahrstreifen zu bilden.

Vorschrift für Blaulicht und Martinshorn

"Warum fahren die eigentlich auch in der Nacht mit Martinshorn – ich will schlafen!"

Die meisten Feuerwehrleute verstehen zwar solche Reaktionen, aber sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, das Martinshorn und Blaulicht einzuschalten. Der Gesetzgeber schreibt vor Blaulicht und Martinshorn zu benutzen und zwar von Fahrtanfang bis Fahrtende (§35 StVO). Nur mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht darf die Feuerwehr Sonder- und Wegerechte in Anspruch nehmen. Nur so haben die Verkehrsteilnehmer die Möglichkeit auf die "Gefahr" zu reagieren und unfallfrei den Weg freizumachen – und zwar am Tag und in der Nacht!
Bei einer freien und einsehbaren Straße wird der Maschinist in der Nacht sicherlich auf das Martinshorn verzichten.

Diese Martinshörner könnten ihnen zu Gehör kommen

Stadtsignal Stadtsignal:
Das spezielle Stadtsignal hat eine vollklingende, tremolierende und breit wirkende Signalabstrahlung. Besonders im Kreuzungsbereich ist diese Funktion wichtig.
http://www.ffw-markt-eschlkam.de/feuerwehr/media/mp3s/martinshorn-rd-stadt.mp3
Landsignal Landsignal:
Für den Einsatz auf Land- und Schnellstraßen ist das Landsignal durch seine eng gebündelte, weit nach vorn reichende, durchdringende Signal-Charakteristik besonders geeignet. Das Signal muss vor allem von Fahrzeugführern gehört werden können, die vor dem Feuerwehrauto fahren.
http://www.ffw-markt-eschlkam.de/feuerwehr/media/mp3s/martinshorn-rd-land.mp3
http://www.ffw-markt-eschlkam.de/feuerwehr/media/mp3s/martinshorn-pressluft.mp3Martinshorn:Pressluftfanfare http://www.ffw-markt-eschlkam.de/feuerwehr/media/mp3s/martinshorn-fiam.mp3Martinshorn:Fiam
http://www.ffw-markt-eschlkam.de/feuerwehr/media/mp3s/martinshorn-elektro.mp3Martinshorn:Elektro http://www.ffw-markt-eschlkam.de/feuerwehr/media/mp3s/martinshorn-bosch.mp3Martinshorn:Bosch
http://www.ffw-markt-eschlkam.de/feuerwehr/media/mp3s/martinshorn-usa-fire.mp3Feuerwehrsirene in den USA http://www.ffw-markt-eschlkam.de/feuerwehr/media/mp3s/martinshorn-usa-police.mp3Polizeisirene in den USA