Ehrenämterbitten für das 150-jährige Gründungsfest der FFW Eschlkam auf der Penzenmühle war erfolgreich

Eschlkam. Am Samstag war es endlich so weit: das große, offizielle Bitten der Ehrenämter beim 150-jährigen Gründungsfest fand statt! Eine starke Abordnung des Festvereins traf sich am Feuerwehrgerätehaus und zog mit den Klängen der Weiß-Blau Königstreuen zur Penzenmühle, wo der Schirmherr Josef Penzkofer mit der Festmutter Margit Penzkofer und der Festpraut Magdalena Dobmeier mit der Patenbraut Michelle Schmatz schon warteten.
Die beiden Festleiter Winfried Weber und Anton Dick zogen an der Spitze der Eschlkamer Wehr in die Penzenmühle ein und dort stellten sich dann alle auf zum Ehrenämter-Bitten. Zunächst wurde der Familie Utz gedankt, die großzügigerweise ihr Grundstück bei der Bäckermühle als Festgelände zur Verfügung stellen. Fanny Utz erhielt deshalb einen Blumenstrauß.

Dann begannen die beiden Festleiter die gereimten Bitten abwechselnd vorzutragen.
Doch ohne Aufgaben wollten die Gefragten keine Zusage geben.
So musste die Festwehr als Schirmherrnaufgabe vier Fahnenstangen samt Fahne mit den Fotos der Honoratioren aufstellen.
Die Festbraut stellte als Bedingung, dass alle Anwesenden Luftballons mit Gas befüllen und in den Himmel aufsteigen lassen mussten. An den Ballons waren Karten mit dem Festtermin befestigt bzw. 30 Feibiermarken, die am Fest eingelöst werden können. Die Festmutter wollte ein von ihr vorbereitetes Gedicht in Liedform dargebracht bekommen. Die "Sängerinnen und Sänger" hatten zur Vorbereitung 10 Minuten Zeit ein passendes Lied zum vorgegebenen Text zu finden, und mussten dann knieend ihre Aufgabe vortragen. Nachdem sehr sangeserfahrene Männer unter den Auserwählten waren, die sogar noch spontan einen passenden Refrain dazudichteten "Wir bitten euch, erhöret uns!", der von allen Mitgliedern der Feuerwehr zur Unterstützung mitgesungen wurde, stand auch der Zusage der Festmutter nichts mehr im Wege.

Die Patenbraut wurde dann ebenso in Reimform um ihre Zusage gebeten wie die beiden Ehrenschirmherren Xaver Penzkofer sen. (Schirmherr beim 125-jährigen Gründungsfest 1995) und Christian Dobler (Schirmherr bei der Fahrzeugweihe 2017). Natürlich gaben sie ihr Jawort und so konnte endlich in die neuen Halle eingezogen werden und das erste Faß Bier vom Schirmherrn mit zwei Schlägen angezapft werden. Gemeinsam wurde auf ein erfolgreiches Fest angestoßen. Für das leibliche Wohl hatte die Festmutter gesorgt. Bewirtet wurden die Gäste von den Angehörigen der Festhonoratioren.
Die Band "Waidlerbluat" sorgte bis in die frühen Morgenstunden für die musikalische Unterhaltung.